Wirtschaftsarchiv Vorarlberg




Spindel, Strom & Düsenski - Das Technologieland Vorarlberg





Vorarlberg genießt heute einen Ruf als modernes Technologieland. Innovative Unternehmen und eine hohe Anzahl patentierter Erfindungen untermauern dies. Die neue Ausstellung des Wirtschaftsarchivs Vorarlberg zeigt, dass der heimische Technologiestandort eine lange Tradition hat.

Schon vor über 150 Jahren nutzte die damals verbreitete Textilindustrie modernste Produktionstechniken. Aber auch darüber hinaus zeigten sich Vorarlberger Betriebe und Privatpersonen erfinderisch. Ein herausragendes Beispiel ist der Strompionier Friedrich Wilhelm Schindler. Bei der Weltausstellung 1893 in Chicago erreichte er mit seiner vollelektrifizierten Küche internationale Bekanntheit.

Die Ausstellung "Spindel, Strom & Düsenski" bietet einen Querschnitt durch rund 200 Jahre Vorarlberger Technik- und Erfindungsgeschichte. Gezeigt werden historische Bilder, Dokumente und Exponate aus dem Wirtschaftsarchiv und anderen Einrichtungen. Darüber hinaus werden herausragende Entwicklungen aus der Geschichte heute noch erfolgreicher Unternehmen vorgestellt.

Die Ausstellung wurde am Dienstag, 11. Januar 2011, von Wirtschaftslandesrat Karlheinz Rüdisser eröffnet und tourt seither durch ganz Vorarlberg. Ein farbig bebilderter Katalog zum Preis von 10 Euro ist beim Wirtschaftsarchiv telefonisch oder per E-Mail erhältlich.

Stationen der Ausstellung:

Landhaus Bregenz, 12. bis 27. Januar
WIFI Dornbirn, 1. bis 25. Februar
Zimbapark Bürs, 21. März bis 9. April
Palais Liechtenstein Feldk., 14. April bis 5. Mai
9./10. Juli, Illwerke Partenen
14. Juli bis 8. Oktober, Lech am Arlberg