Wirtschaftsarchiv Vorarlberg



ENZIAN SCHMELZKÄSE
Entwurf Hans Oberbacher
1951, 25x25 cm
Ort Privatbesitz

Privatkäserei Rupp, Lochau
1908 wurde das Unternehmen von Josef Rupp gegründet. Die Produktion am heutigen Standort in Lochau wurde 1933 aufgenommen. Joseph Rupp II. leitete ab 1947 die Privatkäserei. Unter seiner Leitung wurden neue Schmelzkäse kreiert. Verpackung und Schaufenstersteher für diese neuen Produkte kamen aus der Werkstatt verschiedener Gebrauchsgraphiker des Landes. Hans Oberbacher, neben Bachmann einer der Nestoren der Vorarlberger Gebrauchsgraphik, gestaltete die Packung für die 1950 eingeführte Schmelzkäsemarke "Enzian". Dieser Entwurf mit den drei Bergblumen wird heute nahezu unverändert verwendet - wie es der Kontinuität eines Markenartikels entspricht. Speziell für den Export schuf Oberbacher 1951 die Marke Alphorn. Weiters arbeiteten das Ehepaar Kolbeck - Ziegler sowie das junge Atelier der Vorarlberger Graphik mit Othmar Motter und Sylvester Licka für Rupp. Mitte der fünfziger Jahre diente die beliebteste Form der damaligen Zeit als Vorbild für die Verpackung der Rupp Salami-Käsle: die Nierenschachtel.

Zurück